Quality Matters Beratung Nähtechnik Qualität Birgit Jussen Düsseldorf
Quality Matters Beratung Nähtechnik Qualität Birgit Jussen Düsseldorf

News

01-05-2023
Jussen war im März bei der Multimatic-Hausmesse in Melle dabei und berichtet darüber in der RWT 05_2023
Mit deutlicher Steigerung der Besucherzahl und Zuwachs durch neue Aussteller blickt der Komplettausrüster für Textilpflege Multimatic auf eine erfolgreiche Hausmesse Mitte März 2023 zurück. Neuste Technik fürs Reinigen, Waschen, Finishen und die innerbetriebliche Textillogistik wurde präsentiert, interessante Vorträge rundeten das Tagesprogramm ab.
Den kompletten Artikel finden Sie rechts als pdf.
01-12-2022
Jussen schaut hinter die Kulissen beim DTF-Druck und berichtet in der RWT 12_2022 darüber
DTF steht für Direct to Foil, also direkt auf die Folie. Das Verfahren wird seit gut 1 ½ Jahren als Megatrend der Textilveredlung im Bereich des Transferdruckes bezeichnet und bietet tatsächlich einiges an Potenzial gegenüber anderen Verfahren.
Wir haben in dem Zusammenhang die Textildruckerei FD Textil GmbH & Co KG in Düsseldorf besucht und uns mit der Technologie näher auseinandergesetzt.
Den vollständigen Artikel finden Sie rechts als pdf.
01-10-2022
Jussen berichtet in der RWT 10_2022 über die Munich Fabric Start
„Far furore!“
Ganz getreu dem diesjährigen Motto „Furore“ sorgte die internationale Fachmesse für Stoffe, Zutaten, textile Ausrüstung und Sourcing wieder mal für Aufsehen und weckte Begeisterung – „Far furore!“. Begeisterung jedoch nicht nur durch die Kreativität in Bezug auf das Design, sondern eindeutig auch hinsichtlich der Innovationskraft, die Textil- und Bekleidungsbranche nachhaltiger zu gestalten.
01-10-2022
Jussen berichtet in der RWT 10_2022 über ISPI
ISPI startet durch!
Rettungsdienst- und Feuerwehrbekleidung zählt zu persönlicher Schutzausrüstung der Kategorie 2 und 3. Sie hat die Aufgabe, Träger in ihren oft hochriskanten Einsätzen vor schwerwiegenden bis sehr schwerwiegenden Folgen wie Tod oder irreversiblen Gesundheitsschäden zu schützen. Ihre sachgerechte Pflege, ohne die Schutzfunktion zu beeinträchtigen, zählt zur Königsdisziplin. Dabei will der Interessenverband ISPI helfen.
Den gesamten Artikel in der RWTextilservice 10_2022 finden Sie hier:
01-10-2022
Jussen berichtet in der RWT 10_2022 über die DTB Jahrestagung
Digitale Kommunikation in der Wertschöpfungskette
Nach coronabedingter Pause trafen sich die DTB-Mitglieder und Interessierte Ende August endlich wieder persönlich zur Jahrestagung des Dialog Textil-Bekleidung in München. Sie lauschten interessanten Vorträgen und freuten sich über die Möglichkeit des Netzwerkens.
Den vollständigen Artikel finden Sie hier:
01-08-2022
Kommunikation statt Konfrontation: ein Bericht in der RWTextilservice von Birgit Jussen
Um Probleme innerhalb der Textilen Wertschöpfungskette - von der Fasergewinnung bis hin zur Pflege und Entsorgung - zu vermeiden, ist es wichtig, dass die einzelnen Prozesspartner auch Wissen über die Vorgänge in den vor- und nachgelagerten Prozessen haben. Um dies zu erreichen, ist ein ständiger Dialog hilfreich...
Ein Bericht von Birgit Jussen in der RWTextilservice beleuchtet dies etwas näher.
01-11-2020
Birgit Jussen berichet über Akatex-Seminar bei der Bremer Baumwollbörse in der RWT
Baumwolle ist nicht gleich Baumwolle - das ist den Teilnehmern des Seminars der Akademie für Textilveredlung spätestens nach dem Besuch in der Bremer Baumollbörse klar. Konkretes über Arten und Qualitäten von Baumwolle, die Kompetenz in der Hansestadt zu der wichtigsten Naturfaser und vieles mehr lesen Sie in dem Artikel in der RWTextilservice.
13-11-2019
Performance Days - Expert talk mit Birgit Jussen
Die Performance Days gelten als die weltweit erste Adresse für Innovationen, Trends und die Beschaffung von Stoffen und Accessoires in den Bereichen funktionelle Sportbekleidung, Freizeit, Sicherheit und Langlebigkeit.
Das Rahmenprogramm bot in den Expert Talks interessante Beiträge zu vielen Themen. Birgit Jussen sprach in ihrem Vortrag Functional Textiles and PPE-Regulations - What is important to know? über die möglichen Auswirkungen der neuen PSA-Verordnung auf Outdoor- und Sportbekleidung.
Wieterführende Informationen zu dem Thema gerne auf Anfrage.
https://www.performancedays.com/expert-talks/details/functional-textiles-and-ppe-regulations-what-is-important-to-know.html
01-05-2019
Jussen berichtet über die Fachhandelshausmesse Inhouse² 2019 in der RWT 05-2019
Textil und Veredlung unter einem Dach
Vom 26. bis zum 28. März 2019 lud die Dortmunder L-Shop-Team GmbH zur zweiten Ausgabe der Inhouse2, der nach Veranstalterangaben größten Fachhandelshausmesse im Bereich Textil und Veredlung in Europa. R+WTextilservice hat in der Bochumer Jahrhunderthalle vorbeigeschaut und nach Trends gestöbert.
Den gesamten Artikel finden Sie hier als pdf.
01-12-2018
Quality Garment Network Days 2018: Jussen berichtet
Bekleidungsbranche in Bewegung
Bereits zum sechsten Mal lud die Firma Veit gemeinsam mit diversen Sponsoren im Oktober 2018 zu den Quality Garment Network Days nach Grainau am Fuße der Zugspitze ein. Drei Tage lang wurden wieder aktuelle Themen diskutiert, die die textile Ketten derzeit beschäftigen.
RWTextilservide berichtet darüber ausführlich in der Ausgabe 12-2018.
01-12-2018
Birgit Jussen erweitert Normungsausschuss PFLEGEKENNZEICHNUNG
Die Pflegekennzeichnung dient dazu, den Endverbraucher sowie den professionellen Textilpflegebetrieb über die richtige Pflege der Textilien zu informieren. Durch die Symbole für Waschen, Bleichen, Trocknen, Bügeln und die professionelle Textilpflege wird eine Pflegeempfehlung gegeben durch die eine irreversible Beschädigung des Textil- bzw. Bekleidungserzeugnisses durch die Pflege vermieden werden soll.
Als Grundlage für die Pflegekennzeichung dient die DIN EN ISO 3758: Textilien - Pflegekennzeichnungs-Code auf der Basis von Symbolen.
Für die ständige Kontrolle der Aktualität und entsprechende Überarbeitung der Normung sind Arbeitsausschüssen bzw. Komitees zuständig. Birgit Jussen erweitert nun den Normungsausschuss in Bezug auf die „Pflegekennzeichnung von Textilien“. Die RWTextilservice berichtete darüber in der Ausgabe 12-2018
01-05-2018
Nachbericht über PSA-Seminar - Birgit Jussen berichtet in der RWT Ausgabe 05 2018

DTV-Seminar in Hamburg: PSA im Textilservice
Licht ins Dunkle gebracht
Persönliche Schutzausrüstung, kurz PSA, stand im Fokus des DTV-Seminars für Textilserviceunternehmen am 21. und 22. März 2018 in Hamburg. R+WTextilservice war dabei und berichtet ausführlich über wichtige Themen wie die neue EU-Verordnung oder harmonisierte PSA-Normen.
Birgit Jussen war dabei!
26-04-2018
Nachbericht: Infotag Textilpflege in München
Die Gemeinschaftsveranstaltung „Tücken der Textilpflege“ des DTB und der EFIT unter Leitung von Birgit Jussen brachte Textilhersteller und Textilreiniger an einen Tisch, um Informationen auszutauschen und Brücken zu bauen. Bei der Veranstaltung konnten Unwissenheit rund um das Thema Textilpflege aus dem Weg geräumt und schon lange offene Fragen geklärt werden.
Besonders deutlich wurde, dass erst im gemeinsamen Dialog wegweisende und innovative Lösungen für die Alltagspraxis gefunden werden können. So wurde schon besprochen, dass im nächsten Schritt ein gemeinsamer Workshop "Pflege und Nassreinigung" statt finden soll. Selbstverständlich wird der DTB Infotag Textilpflege auch weiterhin einmal im Jahr statt finden.
Termine und weitere Informationen in Kürze unter www.dialog-dtb.de. Weieter Infos auf der Website des DTBs.
www.dialog-dtb.de
16-02-2018
Podiumsgespräch zum Thema Fallstricke bei der Kennzeichnung von Textilien
Wer Textilien umetikettiert oder veredelt, Eigenmarken vertreibt oder Sonderproduktionen anbietet, kommt nicht umhin, sich mit den Regeln, Verordnungen und Gesetzen der Textilkennzeichnung zu beschäftigen. Genau dies war Thema der Podiumsdiskussion auf der TecStyle Vision 2018, Europas Leitmesse für Textilveredlung und Promotion. Die Experten auf dem Podium sprachen über Fallstricke der korrekten Kennzeichnung von Bekleidung und diskutierten über Vorschriften und Pflichten, die den Markt der Textilveredler betreffen. Die Leitung der Diskussion hatte Birgit Jussen.
www.tecstyle-visions.com
11-10-2017
Gesicherte Reinheit durch desinfizierende Waschverfahren - Ein Beitrag von Birgit Jussen im Seniorenheim-Magazin

Nicht nur sauber, sondern rein“: Dieser Waschmittel-Werbeslogan ist sicher noch vielen ein Begriff. Mit Reinheit scheint damit mehr gemeint zu sein, als „nur“ Sauberkeit – auch wenn üblicherweise beide Begriffe synonym verwendet werden. Man könnte dabei Sauberkeit als alleinig äußeren Wert - keine sichtbaren Verfleckungen – verstehen und Reinheit hingegen als das Zusammenspiel der äußeren und inneren Werten – also ohne Flecken und frei von gesundheitsgefährdenden Keimen. Bei Wäsche, die in Pflege- und Altenheimen anfällt, kommt es genau darauf an: Sauberkeit und gesicherte Hygiene......
pdf laden und weiterlesen
27-09-2017
Rückbilck auf Seminar bei Halfar in Bielefeld
"Ein gelungenes Seminar mit Mehrwert" so wird das Seminar Grundlagen-Seminar der Akademie für Textilveredlung "Textile Warenkunde" unter Leitung von Birgit Jussen,das am 25.09. bei bei HALFAR® in Bielefeld stattfand, vom Gastgeber beschrieben.
Weiterlesen? Siehe pdf
01-07-2017
DTV-Arbeitskreis PSA: Birgit Jussen war dabei und berichtet in der der RWT 07-2017 darüber
Funktionsgewährleistung nach der Aufbereitung von PSA, Haftungsfragen, die Kooperation zwischen Wäschereien und Konfektionären, innovative Reflektormaterialien – das Diskussionsspektrum des DTV-Arbeitskreises.
PSA am 17. Mai 2017 in Frankfurt am Main war vielfältig. Mehr dazu im pdf.
01-04-2017
DTB-Infotag Daunen und Federn - Birgit Jussen war dabei und berichtet in der RWTextilservice 04/2017

Der Dialog Textil-Bekleidung (DTB) veranstaltete am 22. Februar 2017 in Düsseldorf einen Infotag rund um die Themen Daunen und Federn. Neben nachhaltiger Verarbeitung ging es um Qualitätsunterschiede sowie eine neue Broschüre, die auch zur sachgerechten Pflege informieren soll.
Weiterlesen? Siehe pdf
01-04-2017
TVP 02/2017: Rückblick auf Akatex-Seminar SIEBDRUCK
Siebdruck ist einfach! Oder doch nicht?
Warum funktioniert ein Druck auf dem Baumwoll-T-Shirt, aber nicht auf dem Sporttrikot? Warum hält die Farbe nicht vernünftig auf der Funktionsjacke? Und woher kommt eigentlich die Resublimation? Fragen über Fragen, die selbst dem erfahrenen Textildrucker hin und wieder den Schweiß auf die Stirn treiben. Die beiden Experten Achim Zapke (Siebdruck) und Birgit Jussen (Textil- und Warenkunde) thematisierten den Textildruck auf unterschiedlichen Materialien, erklärten das Zusammenspiel von Textil und Siebdruckfarben und diskutierten mit den Teilnehmern über klassische Probleme beim Textilsiebdruck auf den verschiedensten Gestricken und Geweben: Ausbluten des Textils, Haftung der Farbe, Waschbarkeit des Kleidungsstücks und vieles mehr.
Siehe ausführlichen Bericht in der TVP 02/2017 im nebenstehenden pdf
05-03-2017
Die Sendung mit der Maus und das Geheimnis des Bügels mit Birgit Jussen
Christoph trägt seinen grünen Pulli am liebsten schön glatt gebügelt. Aber wie bügelt man eigentlich richtig? Und wie bewirkt Hitze, dass der Stoff faltenfrei wird? Christoph besucht Bügel-Profis und nimmt Baumwolle und Polyester unter die Lupe.
Birgit Jussen hilft bei der Erklärung.
Der Beitrag ist unter Youtube zu sehen. Siehe nachfolgenden Link.
Link: Das Geheimnis des Bügelns
10-01-2017
Tücken der Textilkennzeichnung - Birgit Jussen berichtet im PSI Journal 1/2017
Die Etiketten in der Bekleidung werden immer länger, sind daher oft störend und scheinen nicht selten durch das Textil durch. Allerdings gibt es auch Gründe, warum sie zu langen Fahnen oder quasi Booklets werden. Sie enthalten Informationen, die wesentlichen Einfluss auf die Kaufentscheidung und Bedeutung für den Gebrauch haben. Aber was genau muss auf dem Etikett stehen?
Weiterlesen? Siehe pdf!
08-12-2016
Birgit Jussen hat am DTV-Seminar für Sachverständige im Textilreinigungsgewebe teilgenommen
Für freie Sachverständige ebenso wie für öffentlich bestellte und vereidigte ist es wichtig sich ständig weiterzubilden, um am Puls der Zeit zu bleiben. Nur so können Schadensfälle richtig eigenschätzt und bewertet werden.
Birgit Jussen nutze die Gelegenheit sich beim DTV-Sachverständigentreffen in Neuss im Hause der 3M Deutschland GmbH intensiv mit Kollegen auszutauschen. An zwei Tagen wurden diverse aktueller Schadensfälle diskutiert und über Aktuelles zu Funktionstextilien, wie Feuerschutzbekleidung und reflektierende Artikeln referiert.
01-12-2016
Birgit Jussen berichtet in der RWT 2016-12 über die Bundestagung des FWL
Die Bundestagung des Fachverbandes für Wäscherei- Textil- und Versorgungsmanagment e.V. fand vom 27. bis 29. Oktober 2016 in Aachen statt. Auf dem Programm standen Vorträge zu branchenaktuellen Themen, Networking und die Mitgliederversammlung. Im kommenden Jahr will der FWL zusammen mit der Gütegemeinschaft sachgemäße Wäschepflege tagen.
Ganzen Bericht lesen? Siehe pdf.
01-12-2016
Quality Garment Network Days 2016 - Birgit Jussen war dabei
Themen der Modebranche diskutiert wurden vom 20. bis 22. Oktober 2016 bei den Quality Garment Network Days ins bayerische Grainau diskuiert. Zum fünften Mal luden die Veit GmbH aus Landsberg am Lech und diverse Sponsoren aus der gesamten textilen Kette zum Networkingevent für Reisetechniker, Qualitätsverantwortliche, technische Leiter und Produktionsleiter ein.Birgit Jussen war dabei, leitete des Workshop zum Thema Pflegekennzeichnung und berichtete in der RWTextilservice. >br> Den ganzen Bericht finden Sie im pdf.
01-11-2016
Durchblick in Sachen Schadstoffen und Prüfverfahren - Birgit Jussen berichtet in der RWT über das Seminar vom TÜV Rheinland
Textilien und Schadstoffe – ein umfangreiches Thema, mit dem auch Reinigungen, Wäschereien und Textilserviceunternehmen in Berührung kommen. Am 22. September 2016 fand in Köln ein Workshop beim TÜV Rheinland statt, in dem es u.a. um rechtliche Rahmenbedingungen und Prüfmethoden ging.
Weiterlesen? Siehe Bericht anbei.
11-10-2016
Rückblick Seminar KENNZEICHNUNG VON TEXTILIEN für Textilveredler und Werbemittelspezialisten
Wege aus dem Dschungel der Textilkennzeichnung
Ein Konsument erhält viele Informationen über ein Kleidungsstück durch das eingenähte Etikett. Aber was genau sagen die Informationen aus? Was muss auf dem Etikett stehen und in welcher Sprache? Welche Angaben sind freiwillig? Welche zusätzlichen Informationen dürfen gegeben werden und welche sind wirklich sinnvoll? Gibt es Vorgaben, in welcher Form die Infos auf dem Etikett des Textilerzeugnisses stehen müssen?
Das Grundlagenseminar gab einen ersten Einblick in den Dschungel der Textilkennzeichnung geben. Es wurden die entsprechenden Verordnungen bzw. Gesetze, deren Ziele und Geltungsbereiche erläutert. So lernten die Teilnehmer zum Beispiel, warum die Etiketten durch die Globalisierung immer länger werden, wie die Materialzusammensetzung richtig angegeben wird, was genau die Pflegesymbole bedeuten, was im Etikett stehen muss und wie man es besser nicht machen sollte.
Sie haben das Seminar verpasst, sind aber interessiert? Dann wenden Sie sich an die aka-tex oder an Quality Matters.
Akademie für Textilveredler
19-05-2016
Rückblick auf den Arbeitskreis FC-freie Imprägnierung
Unter der Leitung von Birgit Jussen fand am 19.05.2016 bei HUGO BOSS in Metzingen der 3. Arbeitskreis der Europäische Forschungsvereinigung Innovative Textilpflege (EFIT e.V.) zum Thema „Fluorcarbonfreie Ausrüstungen in der Textilreinigung“ statt.
Hintergrund ist das Ziel, auf Fluorcarbon-Ausrüstungen in der gesamten textilen Kette zu verzichten. Wie der Arbeitskreis zeigte, sind dazu jedoch noch viele Fragen offen: so ist z. B. das Wissen über die Produkte der Erstimprägnierung erforderlich, um erfolgreich mit PFC-freien Produkten nachimprägnieren zu können.
Mehr Info im Protokoll.
01-05-2016
Birgit Jussen berichtet in der RWTextilservice 05/2016 über Nachhaltigkeit und den Einsatz ungewöhnlicher Materialien

Ist Baumwolle nachhaltig? Welche Alternativen gibt es? Jungdesignerin Gesine Jost aus Düsseldorf macht Mode aus Brennnesseln oder ausgemusterten Airbags. Birgit Jussen hat sie im Auftrage der RWTextilservice in ihrem Atelier besucht und mehr über Upcycling, Produktion von Fasernessel u.a. erfahren.
Weiterlesen? Siehe pdf
01-05-2016
RWTextilservice war bei der TÜV-Konferenz -Textile Warenkunde - dabei
Am 15. Februar 2016 trafen sich in Köln die Vertreter diverser Textilbereiche um von Birgit Jussen und Sandra Schöneich, Sachverständige und Kundenbetreuerin für Textilien und Bekleidung bei TÜV Rheinland LGA Products, textiles Wissen vermittet zu bekommen.
Teilnehmer der vom TÜV Rheinland LGA Products organisierten Konferenz „Grundlagen Textile Warenkunde“ waren Mitarbeiter aus der PSA- und Berufsbekleidungsbranche wie Produktmanager, Vertriebler und Einkäufer, aber auch Mitarbeiter aus den Non-Food-Einkaufsabteilungen von Discountern, Qualitätsbeauftragte von Heimtextilherstellern sowie die Merchandisingproduktmanagerin eines Fußball-Erstligisten.
Siehe auch pdf
01-04-2016
Birgit Jussen berichtet in der RWTextilservice 04/2016 über die TV TecStyle Vision 2016 in Stuttgart
Visionen für veredelte Textilien: Ob durch den „klassischen“ Textildruck, wie Siebdruck, Transfer- oder innovativen Digitaldruck, Flockdruck, Bestickung oder Lasertechnologien: Textilien können auf vielfältige Art und Weise veredelt werden. Produktinnovationen und Neuheiten aus dem gesamten Spektrum der Textilveredelung wurden vom 4. bis 6. Februar in Stuttgart auf der TV TecStyle Visions 2016 präsentiert.
Mehr dazu im pdf
15-02-2016
Birgit Jussen leitete die Konferenz „Grundlagen Textile Warenkunde“ am 15.02.2016 von der TÜV Rheinland LGA Products GmbH in Köln
Der Einsatz von textilen Stoffen ist vielfältig und die Qualität der eingesetzten Textilien spielt dabei eine sehr große Rolle. Umfangreiches Hintergrundwissen zu den Materialien aus denen die Produkte bestehen, ist dabei unerlässlich.
Um einen umfassenden und grundlegenden Überblick über Textilien zu erhalten, lud die TÜV Rheinland LGA Products GmbH zur Konferenz „Grundlagen Textile Warenkunde“ ein.
In diesem Basisseminar wurde anwenderorientiertes Fachwissen zu den textilen Materialien vermittelt. Dieses Einsteigerseminar richtete sich an Einkäufer, Qualitätsentwickler und Produktverantwortliche, ist jedoch auch zur Auffrischung von Grundkenntnisse< Siehe dazu auch Presseberihct in der TVP 02_2016
05-02-2016
Birgit Jussen referierte im TV-Fachforum der TV TecStyle Vision zum Thema: Ist Ihr Kunde mit der Qualität der Werbetextilie zufrieden?
Im Rahmen der TV TecStyle Visions – der europäischen Leitmesse für Textilveredlung und Promotion - präsentierte die Fachzeitschrift TVP im etablierten TV Fachforum wieder mehrmals täglich Fachvorträge und „Best-Practice“-Vorführungen mit anerkannten Experten der Branche zu Themen rund um die Textilveredlung.

Siehe Link zum vollständigen Programm.
www.tecstyle-visions.com/tv-fachforum/
15-12-2015
Birgit Jussen hielt Vorträge auf dem DTB-Infotag „Textil und Tierschutz“
Gemeinsam mit dem Bundesverband der Deutschen Sportartikelindustrie e.V. (BSI) lud der Dialog Textil-Bekleidung zur Dialogveranstaltung „Textil und Tierschutz“ in die Bundeskunsthalle in Bonn ein.
Birgit Jussen referierte zu dem Themen "Fake Fur – eine echte Alternative" und "Daunen, Fake Fur und Merinowolle richtig gepflegt"

Vollständige Programm siehe pdf. Für Rückfragen zu den Themen steht Frau Jussen gerne zur Verfügung
01-12-2015
Birgit Jussen berichtet für die Fachzeitschrift PPF über 7. HTW-Symposium „Textilien für Bekleidung und Technik“
Bereits zum 7. Mal lud der Fachbereich Bekleidungstechnik/ Konfektion der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin zum HTW-Symposium „Textilien für Bekleidung und Technik“ ein. Nachdem im letzten Jahr das Thema „3D-Produktentwicklung“ lautete und im vorletzten Jahr die Pflege und Reinigung textiler Produkte im Vordergrund stand, wurde Anfang November die Berufsbekleidung und die Entwicklung der Branche in den Fokus gesetzt.

Weiterlesen? Siehe pdf
01-11-2015
Birgit Jussen beschreibt in der RWTextilservice 2015-11 wie aus Draht Kleiderbügel werden
Birgit Jussen besuchte die Hans-Joachim Schneider GmbH in Blankenfelde-Mahlow bei Berlin. Dort werden täglich bis zu 200.000 verzinkte Drahtkleiderbügel hergestellt. Wie das genau geht, wird in der RWT beschrieben.
Siehe pdf
01-11-2015
RWin 2015: Birgit Jussen nimmt als EFIT-Projektleiterin den Sonderpreis für Verbandsprojekte entgegen
Am 23. September 2015 überreichte Elena Schönhaar, Chefredakteurin der RWTextilservice, den Sonderaward für Verbandsprojekte "RWin 2015" an das Team der EFIT. Die Projektverantwortliche der EFIT, Birgit Jussen, zeigte sich stolz über die Auszeichnung und bedankte sich bei allen Projektteilnehmern.

Mehr dazu durch den ausführlichen Artikel.
01-10-2015
WRP berichtet: Birgit Jussen referiert auf dem DTV-Verbandstag über Nassreinigung und Pflegekennzeichen
"Der Vortrag von Birgit Jussen, Quality Matters, machte erneut deutlich, dass es beim Thema Nassreinigung noch viel Aufklärungsbedarf bei Konfektionären, Kunden und auch den Textilreinigern gibt. Darüber hinaus wurden im Plenum Haftungsfragen diskutiert. Es wurde nochmal unterstrichen, dass Konfektionäre in Deutschland – anders als in einigen anderen europäischen Ländern – nicht dazu verpflichtet sind, eine Pflegekennzeichnung anzubringen. Wird sie jedoch verwendet, haftet der Konfektionär auch für die Richtigkeit."

Der vollständige Artikel ist als pdf verfügbar.
01-10-2015
Birgit Jussen verleiht WRP Stars an vorbildliche Unternehmen
10 vorbildliche Unternehmen und eine Ehrung für das Lebenswerk: Mit der Preisverleihung WRP Star 2015 in Leipzig im Rahmen des DTV-Verbandstages hat die WRP-Redaktion bereits zum siebten Mal in Folge vorbildliche Unternehmen der Textilpflege-Branche ausgezeichnet. Birgit Jussen war als Laudatorin für die Kategorie "Vorbildlicher Kundenservice" dabei und verlieh die Preise an die Altstadtreinigung in Düsseldorf und die Wäscherei Jahnke in Hannover.
Alle Branchenpreisgewinner finden Sie im pdf anbei.
28-09-2015
Marktanalyse zur Textilpflege in Deutschland: Birgit Jussen beschreibt die Lage in der RWT 10-2015
Wer rastet, der rostet: Wie ist die Situation am Markt der gewerblichen Textilpflege in Deutschland? Welche Chancen, welche Risiken gibt es? RWTextilservice wollte es genau wissen. In Kooperation mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin ist eine Bachelorarbeit mit einer umfassenden Marktanalyse entstanden.
Mehr dazu im Artikel von Birgit Jussen
01-09-2015
Birgit Jussen schreibt in der RWT 09/2015 über Denimeffekte und ihre Relevanz für die professionelle Textilpflege
Von „used look“ und „destroyed look“ über „catfaces“ bis zu „stone washed“ – die verschiedenen Optiken bei Jeans sind zahlreich und teilweise extrem, bis hin zu absichtlich herbeigeführten Schädigungen. Welche Auswirkungen diese Denimeffekte aus die professionelle Textilpflege haben lesen Sie hier.
Siehe pdf.
28-08-2015
Birgit Jussen schreibt in der textil network über Fake Fur als Alternative zu Pelz
Echtpelz oder Kunstpelz? Viele Unternehmen haben keine echte Pelzbekleidung mehr im Sortiment. Die Alternativen zu Pelz aus modernen Hightech-Materialien sind kaum noch vom tierischen Produkt zu unterschieden. Die Herstellung bist sehr aufwändig und dadurch sind sie vielfach auch preislich kaum von Echtpelzen zu unterscheiden. Mehr dazu im pdf und im Online-Magazin.
www.textile-network.de
01-08-2015
Birgit Jussen berichtet in der RWT über eine Weiterbildungsmöglichkeit für Mitarbeiter in der Textilreinigung
Für die Bedienung und Wartung von Chemischreinigungsanlagen ist der Sachkundenachweis gemäß der BGR 500 erforderlich. Diesen Lehrgang bietet nun auch die BÖWE Academy in Sasbach an. Birgit Jussen schreibt über den Tag mit den Wissbegierigen im Schwarzwald und über die Methode ihnen die Lehrinhalte nahezubringen.
Ausführlicher Bericht rechts als pdf erhältlich
01-08-2015
Birgit Jussen schreibt in der TVP über spezielle Färbeverfahren wie Oil Dyed
Auch im Bereich der Promotiontextilien machen Trends nicht halt, wenngleich diese auch nicht so ausgeprägt sind wie bei modischer Bekleidung. Z. B. der „ölig-schmutzige“ Looks ist auch dort angekommen. Aber was haben diese speziellen Färbeverfahren für einen ihr Einfluss auf die Weiterveredlung?
siehe pdf
01-08-2015
Birgit Jussen hat beim Nähfadenhersteller hinter die Kulissen schauen dürfen und berichtet darüber in der RWT 08-2015
Ein Nähfaden ist doch ein simples Produkt! Das meint man, wenn man mal ab und zu einen Knopf annäht. Betrachtet man jedoch den Faden näher, so ist das Konstrukt wesentlich komplizierter als gedacht und muss eine Menge aushalten. Nähfaden ist eben nicht gleich Nähfaden!!
Siehe pdf für mehr Info
02-07-2015
Birgit Jussen war beim DTB-Infotag Daunen und Federn dabei
Was Dinosaurier mit Daunen zu tun haben und viel Weiteres zum Thema Daunen, Federn und alternative Füllmaterialien erfuhren die Teilnehmer am 02. Juli 2015 beim DTB- Thementag Daunen und Federn. Birgit Jussen war auch dabei - sowohl als Referentin als auch als Berichterstatterin für die RWTextilservice.
Mehr dazu im Artikel aus der RWT 08-2015
01-07-2015
Birgit Jussen berichtet über die Verarbeitung von Häuten zu Leder
Lederne Produkte sind schon seit mehr als 5.000 Jahren in Gebrauch. Das Umwandeln von Häuten und Fellen zu Leder gehört zu den ältesten Handwerken der Menschheit. Das Naturmaterial Leder kann schon vor der ersten Reinigung interessant für die Branche sein. Ein Blick nach Südafrika.
Mehr dazu im pdf aus der RWTextilservice 07/2015
01-06-2015
Birgit Jussen beschreibt in der TVP 03-2015 ihre Eindrücke über das ZEGO Textilveredlungszentrum
Einen ganzen Tag lang konnte die TVP einen Blick hinter die Kulissen des Spezialisten für Textilveredlung werfen, jede Menge über verschiedenen Verfahren lernen und sich von der vielfältigen Kompetenz der ZEGO Textilveredlungszentrum GmbH in Aschaffenburg überzeugen.
Mehr dazu im TVP-Bericht...
01-06-2015
Birgit Jussen war zu Besuch im Heimatmuseum Beuel und ging den Weg zur modernen Textilpflege
Wie hat man früher gewaschen, als es noch keine elektrischen Waschmaschinen oder Bügeleisen gab? Welcher Hilfsmittel haben sich die Menschen damals bedient? Das alles und wie sich die Textilpflegetechnik entwickelt hat, zeigt das Heimatmuseum Beuel.
Ein Bericht in der RWTextilservice 06-2015
01-06-2015
Birgit Jussen berichtet in der RWT 2015-06 über die Entwicklung der Myclean Textilreinigung
Stark auf Expansionskurs ist das Unternehmen. Angefangen hat die Myclean Textilreinigung auf 50 Quadratmetern. Nach und nach vergrößerte sich der Betrieb. Jetzt bauen die Inhaberbrüder komplett neu, auf 1.650 Quadratmetern. Eine ausgeklügelte interne Logistik ist hier gefragt, zu der u.a. Barcodes, digitale Erfassung und ein BUS-System gehören.
Mehr dazu im vollständigen Bericht...
01-06-2015
Birgit Jussen besuchte den DTB-Infotag Funktiontextilien und berichtet darüber in der RWT 06-2015
Beim Infotag des Dialog Textil-Bekleidung (DTB) am 27. April 2015 in Kirchheim bei München erfuhren die Teilnehmer eine Menge Wissenswertes über Neuerungen und Herausforderungen hinsichtlich funktioneller Textilien – inklusive Blick in die Zukunft, der auch für Textilpflegebetriebe interessant ist.
Mehr Interessantes dazu im pdf des RWT-Artikels...
01-05-2015
Birgit Jussen besuchte für die RWT zwei Textilpflegebetriebe mit ganz besonderen Arbeitsplätzen
Dass gehandicapte bzw. Menschen in besonderen Lebenslagen wertvolle Arbeitskräfte sind, ihnen durch eine Aufgabe Selbstvertrauen gegeben und Perspektiven aufgezeigt werden können, zeigen die Beispiele zweier Wäschereien: Die hausinterne Wäscherei des Petrusheims in Weeze und das Integrationsunternehmen.
Der ausführliche Bericht ist in der RWT 05-2015 erschienen.
01-04-2015
Birgit Jussen berichet im Nachgang zu einem Seminar von GermanFashion über das richtige Verhalten bei Reklamationen
Immer häufiger wird von Problemen mit Reklamationen berichtet. Das Reklamieren hat sich schon teilweise zum Volkssport entwickelt: Diese Thematik betrifft nicht nur den Textilreiniger. Auch die Bekleidungsbranche kämpft mit Reklamationen, wie bei einem Workshop von GermanFashion klar wurde.
Mehr dazu im Bericht der RWT Ausgabe 06-2015
01-04-2015
Birgit Jussen erklärt an einem Beispiel, wie bei der wässrigen Pflege richtig dosiert werden kann
Dass die richtige Dosierung der Produkte bei der wässrigen Pflege einen maßgeblichen Einfluss auf das Waschergebnis hat, ist kein Geheimnis. Auch nicht, dass mit der präzisen Einhaltung der Rezepturen Kosten eingespart und nebenbei ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden können.
Grundvoraussetzung dazu werden im RWT-Artikel in der Ausgabe 04-2015 beschrieben
24-02-2015
Fragen und Anworten zur Nassreinigung beim ERFA-Kreis am 24.02.15
Dass der Austausch von Erfahrungen unter Branchenkollegen auf großes Interesse stößt, zeigte sich mal wieder: Am von der Europäischen Forschungsvereinigung Innovative Textilpflege e. V. veranstalteten ERFA-Kreis zum Thema Nassreinigung nahmen 40 Teilnehmer teil. Der Kreis setzte sich zusammen aus Beteiligten der verschiedenen Bereiche der textilen Kette. Nach Sasbach kamen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich Bekleidungs- und Zutatenhersteller, Textilreiniger, Reinigungsmaschinen- und Hilfsmittelhersteller ebenso wie Vertreter der GINETEX, der Markeninhaberin der weltweit registrierten Pflegesymbole und des Verbandes DTB Dialog Textil-Bekleidung.
weiter Infos erwünscht? Siehe pdf
05-02-2015
Birgit Jussen erklärt in der RWTextilservice was Weiberfastnacht mit der Wäschereibranche zu tun hat
Weiberfastnacht ist bekanntlich der Donnerstag vor Rosenmontag. An dem Tag wird das närrische Regiment von den Frauen übernommen. Aber woher kommt dieser Brauch und was hat er mit der Wäschereibranche zu tun?
Hier können Sie es erfahren...
01-01-2015
Birgit Jussen besucht die Hausmesse der Eco Impact Bügelsysteme GmbH und berichte in der RWtextilservice darüber
Bügeltechnik „made in Germany“: Das Unternehmen Eco Impact Bügelsysteme GmbH entwickelt und vertreibt seit 40 Jahren Bügelsysteme und produziert ebenso lang zu 100 Prozent in Deutschland. Aktuelle Produktionsstätte ist in Haan bei Düsseldorf. Dorthin wurde zur Hausmesse eingeladen.
Mehr zum Besuch dort in der RWT 01-2015
01-12-2014
Von der Faser zum Flock-Shirt: Seminar mit TVP-Autorin Birgit Jussen
Individuelle Textilien und Promotionwear werden immer beliebter, die Projekte immer komplexer. Das stellt Textilveredler vor hohe Anforderungen bei der Kundenberatung und Materialauswahl. Im Rahmen der „TVP Akademie“ ließen sich deshalb Ende Oktober ein rundes Dutzend Teilnehmer im Intensiv-Seminar von TVP-Autorin Birgit Jussen auf den neuesten Stand bringen. Ein Beitrag von Sonja Angerer.
Weiterlesen? siehe pdf
07-11-2014
Birgit Jussen berichtet in der RWT 2014-11 über die Hausmesse der Firma BÖWE in Sasbach
Die BÖWE Textile Cleaning GmbH ist ein weltweittätiges Unternehmen im Textilreinigungsmaschinen-Sektor. In den letzten Jahren hat sich in dem Familien-Unternehmen viel getan. Auf der Hausmesse vom 12.-14.09.2014 konnte sich die Branche davon überzeugen.
Mehr Infos dazu? Siehe vollständigen Artikel als pdf.
07-11-2014
Birgit Jussen berichtet in der RWT 2014-11 über die Goldstück Textilreinigung in Düsseldorf
Textilreinigung mal anders: Das denkt sicher der ein oder andere beim Betreten des Textilpflegebetriebs von Daniel Moniri. Was das Unternehmen so besonders macht, lesen Sie im nebenstehenden pdf.
07-11-2014
Birgit Jussen berichtet in der RWT 2014-11 über die Mitgliederversammlung des VDMA
Der VDMA-Fachverband Bekleidungs- und Ledertechnik hat auch in diesem Jahr für Ihre Mitglieder ein ganz besonders Programm zusammengestellt. Neben den für eine Jahresversammlung üblichen Themen gab es auch Einblicke in Corporate Sozial Responsibility, IT-Sicherheit und die Geschichte der Textilindustrie im Rheinland.
Den ausführlichen Bericht finden Sie als pdf rechts.
01-10-2014
Birgit Jussen schult die Kunden von Kornit Digital Europe GmbH
Erstmalig bot das Unternehmen Kornit Digital Europe GmbH in Ratingen die Kornit SUMMER SCHOOL an. An drei jeweils 2-tägigen Schulungen bekamen die Anwender von Kornit Digitaltextildruckmaschinen viele Tipps und Tricks vermittelt, die bei der täglichen Arbeit helfen, viel Zeit und Nerven zu sparen.
Über die reine Maschinenbedienung hinaus wurden Themen zu den Bereichen Auftragsvorbereitung, Farbmanagement, Textilqualität und Drucktechnik behandelt. Der textile Part wurde von Birgit Jussen vermittelt.
Die Radaktion von TVP war auch mit dabei und hat in der Ausgabe 05/2014 darüber berichtet. siehe pdf.
30-09-2014
RWTextilservice fragt bei Birgit Jussen zum Thema Nassreinigung nach
Die Nassreinigung ist noch immer das Stiefkind der Bekleidungsindustrie. Das Symbol W und was dahinter steckt hat sich noch nicht ausreichend verbreitet.
Das ganz Interview lesen? Siehe pdf
01-09-2014
Birgit Jussen berichtet in der RWT 2014-09 über den Wandel der Logistik in der Textilreinigung und Wäscherei
Prozessoptimierung per Software
Ob Textilreinigung oder Wäscherei – wenn es um Logistik geht, spielt Informationstechnologie heute eine entscheidende Rolle. Denn Abläufe und Anforderungen werden immer komplexer. Die fuhlrott-datenverarbeitung oHG hat sich auf professionalle Software für Textilpflegebetriebe spezialisiert.... Weiterlesen? Siehe pdf
01-09-2014
Birgit Jussen berichtet in der RWT 2014-09 über die Spezialreinigung Herbrand in Niederkrüchten
Ein Traum in Weiß ist es in der Regel in dem Moment nicht, wenn die besondere Textilie bei Herbrands ankommt. Axel Herbrand und seine Frau Ursula betreiben in Niederkrüchten mit Unterstützung von Tochter Yvonne und zwei weiteren Mitarbeiterinnen eine Spezialreinigung für Brautkleider und haben es sich zur Profession gemacht, die Kleider nach „dem schönsten Tag im Leben“ wieder im neuen Glanz erstrahlen zu lassen... Weiterlesen?? Siehe pdf
04-08-2014
Birgit Jussen berichtet in der TVP 2014-04 über Schadstoffe in Textilien
Wie kommen die kleinen Monster in den Kleiderschrank?
Immer noch landen Textilien in unseren Kleiderschränken, in denen Chemikalien nachgewiesen werden, die dort nicht herein gehören... Mehr lesen? Siehe pdf
www.tvp-textil.de
01-07-2014
Birgit Jussen berichtet in der RWT 2014-07 über Kassiersysteme für Textilreiniger
Eigene Ideen und Marktanforderungen
„Selbst ist der Mann“ – so könnte man die Geschichte von Textilreinigermeister Udo Nagelschmidt und Jürgen Henning zusammenfassen. Vor etwa 30 Jahren entwickelten sie ein auf die Bedürfnisse von Textilreinigungen zugeschnittenes Kassensystem – denn keines der damaligen Angebote stellte sie zufrieden... Ganzen Text lesen? Siehe pdf
26-05-2014
Birgit Jussen berichtet in der TVP 2014-03 über den DTB Arbeitskreis
Die Karawane zieht weiter! Aber wohin?
Die schon länger zu spürenden Veränderungen in der globalen Beschaffung von Textilien wird in den kommenden Jahren weiter vorangehen: Darüber waren sich die zahlreichen Experten, die am 06. März 2014 bei dem Treffen des Arbeitskreises Sourcing zusammenkamen, einig. Der sogenannte „Sourcing Infotag“ fand bereits zum 9. Mal statt. ... Vollständigen Text weiterlesen? Siehe pdf.
26-05-2014
Birgit Jussen berichtet in der TVP 2014-03 über Begeisterungsfaktoren in der Werbetextilbranche
Daiber: Funktionen als Begeisterungsfaktor
Kennen Sie das Kano-Modell? Es ist ein Modell zur Analyse von Kundenwünschen. Aus dieser Untersuchung leitete ein Professor an der Universität Tokio, namens Noriaki Kano, im Jahre 1978 ab, dass Kundenanforderungen unterschiedlicher Art sein können: Nicht jeder Kunde ist also mit dem gleichen zufrieden... Vollständigen Text weiterlesen? Siehe pdf.
01-05-2014
Birgit Jussen berichtet in der RWT 2014-05 über Gerüche in der Textilreinigung
Contra das Vorurteil
Unangenehme, gesundheitsschädliche Gerüche in Textilreinigungen? Das stimmt so nicht, findet Unternehmer Klaus Theissen und lädt fast 50 Bekannte aus dem Lions Club in seinen Betrieb nach Luxemburg ein, um sie vom Gegenteil zu überzeugen – mit überraschendem Erfolg.... Weiterlesen? Siehe pdf
01-04-2014
Birgit Jussen berichtet in der RWT 2014-04 über die TV TectStyleVision 2014 in Stuttgart
Zum achten Mal fand vom 13. bis 15. Februar 2014 die europäische Leitmesse für Textilveredlung und Promotion TV TecStyle Visions in Stuttgart statt. Entscheider und Experten der Branche informierten sich über Neues rund um Textildruck, Bestickung, Transfer, Beflockung, Strassapplikationen und Lasergravur... Vollständigen Text weiterlesen? Siehe pdf.
01-04-2014
Beitrag von Birgit Jussen über DTB-Sourcing Infotag in RWTextilservice 2014-04
Äthiopien, Facebook und 3-D-Druck: Bei den Bekleidungsherstellern verändert sich derzeit vieles rasant. Auf was sich Unternehmen einstellen sollten, um Schritt zu halten, berieten sie beim 9. Sourcing-Infotag am 6. März 2014 in Düsseldorf: Trends und Herausforderungen für die Branche... Ganzen Bericht lesen? Siehe pdf.
10-03-2014
Bericht über die Reinigung von Krawatten von Birgit Jussen in der RWT 2014-03
"Was Sie schon immer über Krawatten wissen wollten!" Der Schlips ist ein altes Accessoire, das immer noch ein Klassiker ist. Aber woher kommt diese Tradition, wie werden Krawatten hergestellt und wie am besten gepflegt? Antworten dazu gibt der Artikel in der RWTextilservice... Vollständigen Text weiterlesen? Siehe pdf.
01-03-2014
Bericht von Birgit Jussen in der TVP 2014-02 zum Thema CSR – Wie behalte ich den Überblick?
Die Forderung unternehmerische Gesellschafts- bzw. Sozialverantwortung zu übernehmen, wird kaum in einer anderen Branche so viel diskutiert wie in der Textil- und Bekleidungsindustrie. Viele Unternehmen lassen sich daher z. B. nach WRAP, SA 8000, BSCI, FFF, CCC zertifizieren. Aber reicht es aus, sich auf das Zertifikat zu verlassen?... Vollständigen Text weiterlesen? Siehe pdf.
www.tvp-textil.de
01-01-2014
Bericht über Lederreinigung von Birgit Jussen in RWT 01/2014
Die REWAKON GmbH in Bochum steht für professionelle Lederreinigung und ist ebenfalls Handelsunternehmen für Hilfsmittel für die Textilreinigung und Wäscherei. Birgit Jussen berichtet über das Unternehmen im Auftrag des Fachmagazins RWTextilservice.
Vollständigen Text weiterlesen? Siehe pdf.
01-12-2013
Birgit Jussen referiert auf EFIT FashionCare-MarketingClub-Tagung in Zürich
Ende Oktober tagte der FashionCare-MarketingClub der Europäischen Forschungsvereinigung innovative Textilpflege e. V. bei der GINETEX in Zürich. Neben interessanten Vorträgen u. a. zur Textilpflege und Pflegekennzeichnung wurde auch der Einblick in eine Teppichreinigung gewährt. Die Fachpresse berichtete /RWT 12/2013)
Vollständigen Text weiterlesen? Siehe pdf.
01-11-2013
Bericht DIE REINIGUNG IN DER TANKSTELLE von Birgit Jussen in RWT 11/2013
Das Ehepaar Theissen betreibt im belgischen Wemperhardt eine Textilreinigung in einer Tankstelle. Birgit Jussen war dort und hat sich das Unternehmen näher angeschaut. Der ausführliche Bericht erschien im Fachmagazin RWTextilservice.
Vollständigen Text weiterlesen? Siehe pdf.
01-10-2013
Bericht über cleaners24 Textilpflege von Birgit Jussen in RWT 10/2013
"Vom Fleckenverursacher zum Fleckenentferner" Birgit Jussen besuchte die neuen Besitzer der Textilreinigung "cleaners24" in Düsseldorf und stellt das Unternehmen im Fachmagazin RWTextilservice vor.
Vollständigen Text weiterlesen? Siehe pdf.
01-09-2013
Birgit Jussen referiert auf DTV-Sachverständigentagung
RWTextilservice 09_2013 berichtet: "Schmetterlinge und Textilien"
Vollständigen Text weiterlesen? Siehe pdf.
02-08-2013
Fachbeitrag von Birgit Jussen in der TVP 04/2013
"Qualität gefällig?"
www.tvp-textil.de
01-05-2013
Diverse Beiträge von Birgit Jussen in der TVP 03/2013
"Nikki: Mit einem kleinen Plotter fing alles an"
"CSR ist und bleibt wichtig!"
www.tvp-textil.de
10-04-2013
Erfolgreiches Kick-Off zum EFIT-Projekt
RWTextilservice: "Das Problem: Für alternative Lösungsmittel gibt es aktuell keine Zuordnung zur Pflegekennzeichnung. Die Lösung: Eine Klassifizierung der neuen Lösungsmittel in der Norm zur Pflegekennzeichnung."
www.rw-textilservice.de
01-03-2013
Fachbeitrag von Birgit Jussen in der TVP 02/2013
"Was man über Textilien aus Bambus wissen sollte"
www.tvp-textil.de
27-02-2013
EFIT-Bügelseminar fand mit Erfolg in Landsberg statt
RWTextilservice 06/2013 berichtet: "Der Trick mit der Bügelsohle"
13-02-2013
Sind die derzeitigen Symbole für die Pflegekennzeichnung gemäß DIN EN ISO 3758 auch für die neuen Lösemittel verwendbar?
Efit-Projekt „Untersuchung des Verhaltens neuer Lösemittel für die professionelle Textilpflege beim Reinigen und der Nachbehandlung im Vergleich zu den herkömmlichen Lösemitteln PER und KWL“
Ziel des Projektes ist es, aussagekräftige Ergebnisse zum Verhalten der neuen Lösemittel wie GreenEarth, Rynex-E3 und Solvan K4 beim Reinigen und bei der Nachbehandlung zu erhalten. Diese Ergebnisse sollen zum einen dem Textilreiniger als Hilfestellung bei der Einführung bzw. beim Einsatz der neuen Lösemittel dienen. Zum anderen soll dadurch die Textil- und Bekleidungsbranche bzgl. der neuen Möglichkeiten in der professionellen Textilpflege auf den neusten Stand gebracht werden und nicht zuletzt sollen die Ergebnisse eine Grundlage für eine Entscheidung hinsichtlich der Klassifizierung bei der Pflegekennzeichnung bieten.
Lust mit zu arbeiten? Siehe mehr Info im pdf rechts.
21-01-2013
Birgit Jussen referirt zum Thema Pfelegkennzeichen beim Get-together auf der Messe Heimtextil 2013 in Frankfurt a. M
Ziel: Kundenzufriedenheit stärken
"Auf Grund der ständigen Entwicklung von Handelsstrukturen werden laut Birgit Jussen von der EFIT Kooperationen zwischen der textilverarbeitenden Industrie und der Textilreinigungsbranche immer wichtiger. So kann z.B. der Handel dem anspruchsvoller werden Kunden gezielten After-Sales-Service bieten, indem er ihm Empfehlungen zu qualifizierten Textilreinigungen gibt und so den Kunden an das Unternehmen und das Produkt binden. Um den Zusammenhang von Material und Reinigungsleistung zu verdeutlichen, spricht Sie auch die hohe Relevanz von Mitarbeiterschulungen an."
www.dtv.bonn.de
10-01-2013
Birgit Jussen referiert auf der Heimtextil 2013 in Frankfurt
WRP 02/2013 berichtet: "Forderung nach Pflegekennzeichnung für Heimtextilien an allen Teilen"
22-11-2012
Birgit Jussen referiert auf DTB-Jahrestagung am 22. November 2012
"Möglichkeiten nützlicher Kooperationen zwischen der Bekleidungs- und Textilreinigerbranche"
04-11-2012
Verschiedene Beiträge von Birgit Jussen in der TVP 06/2012
FA!R 2012 - Messe zum fairen Handel:
"Prämierte Designs wurden auf der Messe gedruckt"
Quality Garment Network Days:
"Beschaffung, interkulturelle Kompetenz und Nachhaltigkeit"
Hausmesse ZSK Stickmaschinen:
"1.000 Branchenkenner aus 25 Ländern"
www.tvp-textil.de
03-09-2012
Fachbeitrag von Birgit Jussen in der TVP 05/2012
"Wie sicher ist unsere Kinderbekleidung?"
www.tvp-textil.de
08-07-2012
Fachbeitrag von Birgit Jussen in der TVP 04/2012
"Warum verziehen sich die Nähte nach der Wäsche?"
www.tvp-textil.de
05-05-2012
Buchrezension von Birgit Jussen in der TVP 03/2012
Neuauflage "Lexikon der Gewebe" gelesen von Birgit Jussen
www.tvp-textil.de
27-03-2012
Fachbeitrag von Birgit Jussen in der TVP 02/2012
"Pflegekennzeichnung: Was kann beim Waschen schief laufen?"
www.tvp-textil.de
24-01-2012
Fachbeitrag von Birgit Jussen in der TVP 01/2012
"Warum reißt eine Naht?"
www.tvp-textil.de
01-12-2011
Fachbeitrag von Birgit Jussen in der TVP 06/2011
"Woher kommen die Löcher an der Naht in T-Shirts?"
www.tvp-textil.de
18-11-2011
Birgit Jussen wieder in den Vorstand des Institut für Nähtechnik e. V. gewählt
Die Mitglieder wählten am 18. November 2011 Prof. Mathias Paas als neuen Vorstandsvorsitzenden des IfN. Birgit Jussen und H.-Peter Werminghaus wurden für die Ämter der stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden bzw. als Vorstand für Marketing & Acquisitions wiedergewählt.

Seminare

Leistungen

Die Idee von Quality Matters ist es, in den Zeiten der Globalisierung und zunehmenden Verlagerung der Textil- und Bekleidungsfertigung ins Ausland die heimischen Betriebe sowie deren Partner mit praktischem Know-How in den Bereichen Nähtechnik, Qualität und Textilpflege zu unterstützen.

Quality Matters bietet zu relevanten Themen und Problemstellungen auf diesen Gebieten Fachwissen in Form von Beratung, Gutachten und Schulungen an.

Die besondere Expertise erstreckt sich über alle Bereiche der Produktion, der Qualitätssicherung, Textilkennzeichnung sowie Textilpflege.

Des Weiteren kann Quality Matters Sie bei Ihrer Pressearbeit unterstützen und Fachliches exakt auf den Punkt bringen.

Unter Vermeidung von Fixkosten hilft Quality Matters Ihnen, Kompetenzen sicher zu stellen und Ihre Marktposition nachhaltig zu verbessern.

Beratungen

Sie benötigen Unterstützung im Bereich Qualitätssicherung?

Sie möchten die Qualität Ihrer Produkte verbessern?

Sie benötigen Unterstützung bei der Verhandlung mit Ihren Lieferanten?

Ihre Qualitätssicherungsabteilung ist schwach besetzt und Sie benötigen Hilfe für eine gewisse Zeit?

Sie möchten neue Märkte erschließen und Ihr Vertrieb benötigt produktbezogene bzw. technisch orientierte Unterstützung?

Sie benötigen Unterstützung im Bereich Forschung und Entwicklung?

Sie möchten ein Qualitätsmanagementsystem (nach ISO 9001) einführen und benötigen dazu Hilfe?

Quality Matters bietet Ihnen praxisorientierte Unterstützung rund um die Textilie. Gemeinsam wird das Ziel angestrebt, eine Aufgabe oder ein Problem zu lösen, sich der Lösung anzunähern beziehungsweise Grundlagen für fachliche Diskussionen zu schaffen.

Darunter fällt zum Beispiel:

Entwicklung von Qualitätssicherungskonzepten auf Grundlage firmeninterner, produktspezifischer und/oder gesetzlicher Anforderungen

Unterstützung bei der technischen Produktentwicklung

Erarbeitung von Qualitätszielen und Produktanforderungen

Dokumentation von technischen Daten

Definition relevanter Prüfungen zur Überwachung der Produktqualität

Produktspezifische Unterstützung des Vertriebs und/oder des Marketings

Unterstützung beim Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems


Diverse Beratungsleistungen sind in NRW im Rahmen der Potentialberatung förderfähig.
Nähere Informationen dazu erhalten Sie unter NEWS auf unserer HOME-Seite.

Gutachten

Gutachten

Sie benötigen eine unabhängige Meinung im Rahmen eines Rechtstreits?
Die Ursache einer Reklamation soll untersucht werden?
Eine Schadensanalyse soll durchgeführt werden?
In der Produktion ist ein Fehler aufgetreten und Sie wissen nicht wo?
Sie möchten Ihre Produkte vor Markteinführung testen lassen?

Es gibt Sachverhalte, in denen mehr Transparenz erforderlich ist.
Ihr spezieller Problemfall wird fachkundig durch Quality Matters untersucht.
Birgit Jussen ist von der IHK Düsseldorf öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für die Beurteilung von Erzeugnissen aus der Textil- und Bekleidungsindustrie und unterstützt mit ihrer Expertise bundesweit Gerichte, Behörden und Versicherungsunternehmen sowie Privatpersonen.

Leistunmgsbeispiele:

· Sachverständigen-Gutachten zur Feststellung eines Schadens
· Sachverständigen-Gutachten zur Beurteilung eines Schadens
· Sachverständigen-Gutachten zur Ermittlung einer Schadensursache
· Zeitwertbestimmungen
· Sachverständigen-Gutachten zur zur Ableitung von Verbesserungsmaßnahmen

Schulungen

Sie möchten Ihre Mitarbeiter zu speziellen textil- oder bekleidungstechnischen Themen schulen?

Ihrem Kunden sollen Ihre Produkte nahe gebracht werden bzw. Sie wollen Ihren Kunden fachkundig beraten?

Mit speziellen Trainings leisten Sie einen nachhaltigen und langfristigen Beitrag zum Unternehmenserfolg, sowie zur Zufriedenheit Ihrer MitarbeiterInnen und Kunden.

Ihr Team kann dadurch die jetzigen und künftigen Aufgaben besser bewältigen. Ihren Kunden gegenüber bieten Sie einen Extra-Service.

In Seminaren, auf Ihre speziellen Bedürfnisse maßgeschneidert, werden Ihre MitarbeiterInnen und Kunden entsprechend geschult.

Mögliche Themen sind:

· Grundlagen Warenkunde
· Speziellen Produkten
· Grundlagen Verarbeitung
· Grundlagen Nähtechnik
· Qualitätsbeurteilung
· Textilpflege
· Pflegekennzeichnung
· Qualitätsmindeststandards
· Siegel verstehen

Die Termine der Seminare werden individuell mit Ihnen vereinbart. Auch bezügliches des Ortes herrscht Flexibilität. Die Trainings können „in-house“ sowie extern durchgeführt werden. Diverse Themen können auch in einem Webinar geschult werden.

Kontaktieren Sie Quality Matters und Sie erhalten kurzfristig Ihr maßgeschneidertes Angebot.

Redaktion

Redaktion

Ihre Produkte und Dienstleistungen sollen technisch korrekt und attraktiv in Ihren Firmenbroschüren und/oder im Internet beschrieben werden?

Sie möchten über Neuigkeiten aus Ihrem Unternehmen in der Fachpresse berichten?

Durch Fachartikel oder Anwenderberichte soll auf Ihr Unternehmen aufmerksam gemacht werden?

Wenn Ihr Team bereits ausgelastet ist oder Ihre Produkte textil-/bekleidungstechnisch besonders erklärungsbedürftig sind, kann Quality Matters helfen, Informationen in eine zur Veröffentlichung geeignete Fassung zu bringen und Ihre Pressearbeit bzw. technische Redaktion übernehmen.

Eine enge Zusammenarbeit besteht zum Beispiel mit folgenden Medien:

RWTextilservice
WRP
TVP
textile network


Eine Auswahl aktueller Veröffentlichungen finden Sie im Bereich NEWS.

Profil

Birgit Jussen
Dipl.-Ing. Bekleidungstechnik


Die Inhaberin von Quality Matters, Birgit Jussen, Jahrgang 1970, verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Textil- und Bekleidungsbranche.

Nach fundierter praktischer und akademischer Ausbildung hat sie in der Industrie sowie im Handel, im Bereich Forschung- und Entwicklung als auch in der Lehre erfolgreich diverse Positionen mit den Schwerpunkten Fertigung und Qualitätssicherung durchlaufen.

Da sie ihre Karriere an der Nähmaschine begonnen und Produktionsstätten in diversen Ländern bereist hat, ist ihr Know-how extrem praxisorientiert geprägt.

Dies macht es ihr möglich, sich gut in die Lage verschiedener Prozessebenen hineinzuversetzen, aber auch wissenschaftliches Arbeiten praxisnah auszurichten sowie Weiterbildungen nach Kundenanforderungen anzubieten.

Ausbildung:
- Bekleidungsschneiderin
- Dipl.-Ing. Bekleidungstechnik (FH)
- Qualitätsbeauftragte (TÜV)
- Sachkundige für die Bedienung und Wartung von Chemischreinigungsanlagen PER und KWL
Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für die "Beurteilung von Erzeugnissen der Textil- und Bekleidungsindustrie"

Ehrenämter:
- IHK-Prüfungsausschuss Modenäher/-schneider

Berufserfahrung:
2019 2019
Honorar-Dozentin für Produktqualität
DHBW Heibronn
seit 2017
Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige: Beurteilung von Erzeugnissen der Textil- und Bekleidungsindustrie
zuständig: Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf
seit 2007
Beratung für Nähtechnik & Qualität
Quality Matters, Düsseldorf
2009 - 2010
Honorar-Dozentin für Qualitätsmanagement
Akademie für Mode und Design (AMD), Düsseldorf
2008 - 2011
Abteilungsleiterin Qualitätssicherung von Corporate-Fashion, Werbetextilien und Teamsport-Ausstattung
Promodoro Fashion GmbH, Düsseldorf
2004 - 2008
Abteilungsleiterin Qualitätssicherung von Schutz- und technischen Textilien, PSA
Texplorer GmbH, Nettetal
2001 - 2004
Geschäftsführerin
Institut für Nähtechnik e. V., Aachen
1999 - 2001
Wissenschaftliche Angestellte für Näh- und Verarbeitungstechnik
Institut für Nähtechnik e. V., Aachen
1997 - 1998
Betriebsleitungsassistentin in der DOB-Fertigung
Modex S.A., Tetouan/Marokko
1998 - 1999
Produktentwicklung/Qualitätssicherung für Haka, DOB und Kiko
K&L Ruppert GmbH, Weilheim in Oberbayern

Kontakt

Birgit Jussen
Roßstraße 1
40476 Düsseldorf

Telefon: 0211-248 60 750
mobil: 0171-2375 806
kontakt@birgitjussen.de

Impressum

Impressum

Birgit Jussen
Dipl.-Ing. Bekleidungstechnik
Roßstraße 1
40476 Düsseldorf

Telefon 0211-248 60 750

E-Mail : kontakt(at)birgitjussen(dot)de
http : www.birgitjussen.de

Fotos
Foto Birgit Jussen - picfirst, Düsseldorf

Widerspruch Werbe-Mails
Sie moechten keine unerlaubte Emailwerbung erhalten und wir auch nicht!

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Der gleiche Widerspruch gilt fuer alle Emailadressen dieser Topleveldomain auch wenn diese Emailadressen nicht auf dieser Internetseite öffentlicht sind. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, Newsletter vor. Wir verweisen auf das Opt-In Verfahren und die Rechtslage in Deutschland.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich
Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser Website gemäß Bundesdatenschutzgesetz und Telemediengesetz über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Websitebetreiber informieren.

Der Websitebetreiber nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Bedenken Sie, dass die Datenübertragung im Internet grundsätzlich mit Sicherheitslücken bedacht sein kann. Ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Fremde ist nicht realisierbar.

Zugriffsdaten
Der Websitebetreiber bzw. Seitenprovider erhebt Daten über Zugriffe auf die Seite und speichert diese als „Server-Logfiles“ ab. Folgende Daten werden so protokolliert:

- Besuchte Website
- Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
- Menge der gesendeten Daten in Byte
- Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
- Verwendeter Browser
- Verwendetes Betriebssystem
- Verwendete IP-Adresse

Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Der Websitebetreiber behält sich allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

Umgang mit personenbezogenen Daten
Der Websitebetreiber erhebt, nutzt und gibt Ihre personenbezogenen Daten nur dann weiter, wenn dies im gesetzlichen Rahmen erlaubt ist oder Sie in die Datenerhebung einwilligen. Als personenbezogene Daten gelten sämtliche Informationen, welche dazu dienen, Ihre Person zu bestimmen und welche zu Ihnen zurückverfolgt werden können – also beispielsweise Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Umgang mit Kontaktdaten
Nehmen Sie mit dem Websitebetreiber durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Cookies
Unsere Internetseiten verwenden keine Cookies.

Google Webmastertools
Wir verwenden Google Webmaster Tools. Hier werden anders als bei Google Analytics keine Daten erhoben, die Rückschlüsse auf eine Person, eine Personengruppe oder den Provider zulassen. Nicht einmal regionale Informationen lassen sich aus diesen Daten ermitteln.

Datenschutzerklärung wegen der Verwendung eines XING-Buttons
Diese Website verwendet den „Share-Button“ von XING. Daher wird beim Aufruf dieser Website über Ihren Browser eine Verbindung zu den Servern der XING AG, Gänsemarkt 43, 20354 Hamburg, Deutschland, hergestellt. Damit werden die Share-Funktionen (z.B. die Anzeige des Zählerwerts) erbracht. Eine Speicherung von personenbezogenen Daten von Ihnen über den Aufruf dieser Website wird dabei nicht vorgenommen. Insbesondere werden von XING keine IP-Adressen gespeichert. Ebensowenig wird Ihr Nutzungsverhalten ausgewertet. Die aktuellen Informationen zum Datenschutz hinsichtlich des „Share-Buttons“ sowie weitere diesbezüglich relevante Informationen können Sie unter https://www.xing.com/app/share?op=data_protection nachlesen.

Sonstige Links auf externe Anbieter
Soweit darüber hinaus auf Web­seiten anderer Anbieter verlinkt wird, gilt diese Daten­schutz­erklärung nicht für deren Inhalte. Welche Daten die Betreiber dieser Seiten möglicherweise erheben, entzieht sich unserer Kenntnis. Informationen erhalten Sie im Daten­schutz­hinweis der jeweiligen Seite.

Recht auf Auskunft und Widerruf
Nach § 34 des Bundes­daten­schutz­gesetzes (BDSG) haben Sie als Nutzer das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, welche Daten zu Ihrer Person gespeichert sind. Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten oder zum Thema Datenschutz im Allgemeinen wenden Sie sich bitte an den Daten­schutz­beauftragten, der Ihnen auch im Falle von Beschwerden zur Verfügung steht.

Beauftragter für den Datenschutz
Birgit Jussen
Roßstraße 1
40476 Düsseldorf

E-Mail: kontakt(at)birgitjussen(dot)de
Quality Matters Beratung Nähtechnik Qualität Birgit Jussen Düsseldorf
jQuery Mobile Development
miami inetagency jquerymobile php sql software development